Aufrufe
vor 7 Monaten

Alnatura Magazin Januar 2019

  • Text
  • Alnatura
  • Januar
  • Magazin
  • Natur
  • Produkte
  • Vegan
  • Raab
  • Produkten
  • Nachhaltigkeit
  • Obst
Vogel des Jahres: die Feldlerche / Naturdrogerie: So starten Sie gut ins Jahr

HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN*

HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN* Aus unserem Sortiment Vitabella Bio-Erdbeerkissen** vegan oder Bio-Schoko-Reis-Crispies** vegan • Erdbeerkissen: Getreidekissen mit Hafer und fruchtiger Erdbeerfüllung; ohne Zusatz von Aromen • Schoko-Reis-Crispies: gepuffter, mit Kakao bestäubter Reis; fein-schokoladig im Geschmack • auch erhältlich in der Sorte Haselnuss-Schoko-Kissen Erdbeerkissen 300 g 4,49 € (1 kg = 14,97 €) Schoko-Reis-Crispies 300 g 3,99 € (1 kg = 13,30 €) Die Cerealien von Vitabella sind ideal für den glutenfreien Frühstücksgenuss oder als Snack zwischendurch. Hergestellt von einem traditionellen italie nischen Familienunternehmen. Alnatura Sélection Bio-Fruchtaufstrich Heidelbeere oder Mango-Marille • Heidelbeere: mit einem Heidelbeeranteil von 70 % • Mango-Marille: mit 70 % Fruchtgehalt aus exotischer Mango und saftiger Marille (Aprikose) • ideal als Brotaufstrich, zu Pfannkuchen, Joghurt oder Dessert je 200 g 2,49 € (100 g = 1,25 €) Mit ihrem hohen Fruchtanteil und ihrer angenehmen Süße verführen die Fruchtaufstriche von Alnatura Sélection zum Genießen und Teilen. Die Brotspezialitäten von Mestemacher sind ein Genuss für die ganze Familie. Ob Toastbrötchen oder Vollkornbrote – die Lieblingssorte ist ganz bestimmt dabei! Mestemacher Bio-Family-Brotkorb** oder Bio-Hafer- und -Goldleinsaat-Toastbrötchen** • Brotkorb: mit den 3 Sorten Roggenvollkornbrot, Vollkornbrot aus Roggen und Dinkel sowie Roggenvollkornbrot mit Sonnenblumenkernen • Toastbrötchen: mit Beta-Glucanen, die zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels beitragen Family-Brotkorb 350 g 1,99 € (1 kg = 5,69 €) Toastbrötchen 260 g 1,49 € (1 kg = 5,73 €) Die Schokogetränke von Vivani sind ein echtes Trink- schokoladen- Erlebnis. Die Hot Chocolate bietet Schoko genuss pur, das Pulver Cavi Quick ist ein beliebter Klassiker. Vivani Bio-Trinkschokolade Hot Chocolate** vegan oder Cavi Quick vegan • Hot Chocolate: feine Raspeln aus Bitterschokolade mit 62 % Kakaoanteil; zum Auflösen in heißer Milch oder Milchalternative, als Müslizutat oder Tortenund Dessertgarnitur • Cavi Quick: kakaohaltiges Getränkepulver zum Auflösen in warmer oder kalter Milch oder Milchalternative; ohne Zugabe des Emulgators Lezithin Hot Chocolate 280 g 6,99 € (1 kg = 24,96 €) Cavi Quick 400 g 3,99 € (1 kg = 9,98 €) * Bei Produkten, die als »Hersteller-Empfehlung« gekennzeichnet sind, handelt es sich um Anzeigen. Diese Produkte erhalten Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. / ** Nicht in allen Filialen erhältlich.

GARTENTIPPS Vögel im Winter füttern Samen, Beeren, Nüsse – je vielfältiger das Nahrungsangebot ist, desto mehr Vogelarten schauen in Ihrem Garten vorbei. Die Fachleute vom kraut&rüben-Magazin verraten, worauf es bei der Winterfütterung ankommt. Wenn Sie ein paar Tipps zum Füttern beachten, unterstützen Sie die gefiederten Freunde auf dem Balkon oder im Garten optimal. • Selbst bei Regen oder Schnee muss das Futter trocken bleiben – sonst verdirbt oder vereist es. • Vögel sollten ihre Nahrung nicht mit Kot verschmutzen können. Ideal für kleine Dreckspatzen sind deshalb aufgehängte Fettringe und -knödel oder Futtersilos, die das Futter immer nur häppchenweise servieren. • Wer ein herkömmliches, offenes Futterhaus verwenden will, sollte es regelmäßig reinigen und die Nahrung in kleinen Portionen täglich frisch servieren. • Richtig platziert, hält die Futterstation mindestens zwei Meter Abstand zur nächsten Glasscheibe und bietet ein freies Umfeld, damit sich Feinde nicht ungesehen anpirschen können. • Mehrere kleine Futterstellen sind günstiger als eine große. Dann werden neben geflügelten Raufbolden auch die scheuen Gartenbesucher satt. Außerdem: Massenandrang erhöht die Ansteckungsgefahr. • Salzhaltige und gewürzte Speisen sind nichts für Vogelmägen, auch Brot steht nicht auf dem Futterplan. • Körnerfresser – wie Buchfink, Grünling So wird der Garten zum Vogelparadies Wer Gartenvögel auf natürliche Art füttern möchte, pflanzt Beeren tra gende Gehölze – wie Schwarzer Holunder, Efeu, Berberitze, Eberesche, Faulbaum, Roter Hartriegel, Heckenrose, Pfaffenhütchen, Traubenkirsche, Wolliger und Gemeiner Schneeball, Kornelkirsche, Schlehe und Weißdorn. Doch auch die Samen von Gräsern, Wildkräutern, Sommerblumen und Stauden sind bei Körnerfressern sehr beliebt. Nicht nur die Sonnenblume steht ganz oben auf ihrer Speisekarte, sondern auch Mohn, Beifuß, Nachtkerze, Ringelblume, Marien- und Eselsdistel, Wegwarte und Karden. Im vogelfreundlichen Garten bleiben außerdem Staudenstängel bis zum Spätwinter stehen und Laubhaufen an geschützten Stellen liegen. Dort überwintern ebenso wie hinter Baumborke Insekten, Spinnen und anderes eiweißreiches »Futter«. und Spatz – sind mit einem kräftigen Schnabel ausgerüstet und ernähren sich von Samen aller Art. Rotkehlchen, Zaunkönig und Amsel zählen zu den Weichfressern: Rosinen, wilde Beeren, Äpfel und Birnen, geschrotete Nüsse, Kleie und sehr feine Sämereien, die sie übrigens gern vom Boden aufnehmen, sind das Richtige für sie. Die flexibleren unter den Weichfressern – wie Kleiber und Meisen – stellen sich im Winter auch auf Körnerfutter um. Vom Fettfutter sind alle Vögel begeistert. Entdecken Sie die Vielfalt kraut&rüben ist das Original unter den Bio-Gartenmagazinen. Seit über 30 Jahren steht kraut&rüben für hohe gärtnerische Kompetenz, verbunden mit Lust auf Genuss und Lebensfreude. Überzeugen Sie sich selbst und lernen Sie kraut&rüben jetzt zum kleinen Preis kennen: 3 Ausgaben für nur 9,90 € + ein hübsches Geschenk. Sie sparen über 38 Prozent im Vergleich zum Handel. Jetzt testen: krautundrueben.de/ alnatura Alnatura Magazin Januar 2019 21

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura