Aufrufe
vor 3 Monaten

Alnatura Magazin Januar 2018

  • Text
  • Alnatura
  • Januar
  • Magazin
  • Produkte
  • Natur
  • Menschen
  • Vegan
  • Vitamin
  • Gebhardt
  • Vielfalt
Alnatura: Ihr kostenloses, monatliches Kundenmagazin der Alnatura Super Natur Märkte.

Aktuelles aus Bio-Welt

Aktuelles aus Bio-Welt und Gesellschaft PUNKTE SPENDEN – GUTES TUN Hilfe für syrische Flüchtlinge Die dramatische Situation für die Menschen aus Syrien hält seit Jahren an. Die Hilfsorganisationen des Bündnisses Flüchtlinge in Syrien und den Nachbarländern unterstützen verletzte Menschen mit Physiotherapeuten und stellen ihnen Gehhilfen zur Verfügung. So ermöglichen sie den Menschen ein selbstbestimmtes Leben. Sie verteilen Lebensmittelpakete, sichern den Zugang zu sauberem Trinkwasser und geben Hygienepakete aus, um Krankheiten vorzubeugen. Sie verbessern die medizinische Versorgung der Menschen durch den Einsatz mobiler Ärzteteams und verteilen Medikamente sowie medizinische Hilfs mittel und Ausstattung. Kindern bieten sie in Schutzzentren und mit professioneller Betreuung die Möglichkeit, ihre traumatischen Kriegserlebnisse zu ver arbeiten. Zudem unterstützen sie Schulen und machen Bildungsangebote. Aktuelle Berichte und Hinter gründe zu den Hilfsprojekten finden Sie unter aktion-deutschland-hilft.de Alnatura Kunden können helfen, diese und weitere Projekte zugunsten der syrischen Flüchtlinge umzusetzen, indem sie ihre Payback-Punkte spenden. payback.de/spendenwelt Der KinderNaturGarten hat ein Dach über dem Kopf Der Alnatura KinderNaturGarten nimmt Gestalt an: Bereits Ende November vergangenen Jahres wurde das Richtfest des öffentlichen Waldorfkindergartens gefeiert, der Teil des gerade entstehenden Alnatura Campus in Darmstadt sein wird. Die Arbeiten laufen nach Plan: Öffnen wird die Kindertagesstätte, in der bis zu 88 Kinder Platz finden werden, voraussichtlich im August 2018. Der KinderNaturGarten verfolgt ein naturnahes Erziehungskonzept wie das Gärtnern im Jahresverlauf und weitere (nach)wirkende Naturerfahrungen. So werden die Kinder aller Gruppen auch Zugang zum etwa 3 300 Quadratmeter großen Gartenbereich haben. Infos unter kindernaturgarten.de »Gentechnik – nein danke!« Der Deutsche Ethikrat ruft die Regierung auf, das Thema Keimbahnveränderungen beim Menschen mittels Genom- Editierung rasch bei den Vereinten Nationen auf die Agenda zu bringen. Das Thema solle nicht nur regional und national behandelt werden, sondern international. Es sei eine Frage von grundsätzlicher gesellschaft licher Bedeutung. Der Ethikrat fordert global verbindliche Sicherheitsstandards und völkerrechtliche Konventionen (FAZ, 30. 09. 2017). ••• Mit den Äpfeln der Ernte 2017 gelangen in den USA erstmals gentechnisch veränderte (GV) Äpfel in den Verkauf, etwa 9 000 Tonnen. Die Behörden haben GV-Varietäten von Golden, Granny und Fuji zugelassen, die gentechnisch so verändert sind, dass sie nach dem Anschneiden nicht braun werden. Bewilligt ist ein Verkauf in den USA und Kanada (fruitnet, 25. 09. 2017). MH

»Bio ist zu teuer!« Vermutlich hören auch Sie öfter: Bio kann ich mir nicht leisten, das ist zu teuer! Was antworten Sie dann? Ja und nein. Ja, viele Bio-Produkte sind teurer als Erzeugnisse der industriellen Agrarproduktion. Denn Bio-Bauern ernten weniger, weil sie auf viele chemische und technische Instrumente der Ertragssteigerung ganz bewusst verzichten: auf großtechnisch synthetisierten Stickstoffdünger, auf chemischen Pflanzenschutz, auf eine zu eng gestellte Fruchtfolge. Denn sie wollen unsere kostbaren Ressourcen – fruchtbarer Boden, sauberes Wasser, saubere Luft, Biodiversität – nicht schädigen, sondern pflegen. Und nein, viele Bio-Produkte sind nicht teurer als konventionelle Markenartikel, die der Lebensmitteleinzelhandel anbietet. Genaues Hinschauen lohnt sich, gerade im Alnatura Super Natur Markt, dessen Sparpreise gut mit dem üblichen Markt mithalten können. MH ZEIT FÜR MICH Ruhe und Konzentration: Der Atem Unser Gehirn arbeitet ständig. Aber leider ist die Aufmerk samkeit nicht immer dort, wo man sie haben will. Wir lassen uns ablenken, die Gedanken wandern unbewusst, geleitet von Assoziationen und Erinnerungen. Es stört, wenn man ständig über etwas anderes nachdenkt als das eigentlich Vorgenommene. Dieses Abgelenktsein macht unzufrieden und hindert daran, im Moment zu leben. Ablenkung kann auch gefährlich sein, zum Beispiel wie bei Hans Guck-in-die-Luft aus dem »Struwwelpeter«, der in einen Fluss fällt, weil er »nach dem blauen Himmel« sah. Wer Achtsamkeit übt, erlebt zunächst, dass die Aufmerksamkeit automatisch gesteuert wird. Es ist nicht einfach, etwas kontinuierlich zu beobachten, ohne abgelenkt zu werden. Beim Üben lernen wir, die Aufmerksamkeit vom Kopf in den Körper zu richten, zum Beispiel auf den Atem. Wir spüren, wie der Körper von selbst ein- und ausatmet. Wir bemerken die Gedanken, die spontan erscheinen und einen ablenken. Nach jeder Ablenkung kehren wir zum Atem zurück. Das beruhigt den Geist und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Kein Wunder also, dass weltweit viele Betriebe, wie Google oder SAP, ihren Mitarbeitern nahelegen, Achtsamkeit zu üben. In Amerika ist diese Meditation so weit verbreitet, dass man sogar von einer »Achtsamkeitsbewegung« spricht. Meldungen unter stundederwintervoegel.de oder kostenlos telefonisch unter 0800 1157115 (06./07.01.2018, 10–18 Uhr). Stunde der Wintervögel 2018 – Vögel beobachten und melden Vom 5. bis 7. Januar 2018 rufen der NABU und der Landesbund für Vogelschutz (LBV) zum achten Mal zur bundesweiten »Stunde der Wintervögel« auf. Im Mittelpunkt stehen die uns vertrauten und verbreiteten Vogelarten. Wo kommen sie vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden? 2017 haben mehr als 120 000 Vogelfreundinnen und -freunde teilgenommen. So funktioniert es: Suchen Sie sich im Zeitraum der Aktion einen guten Platz zum Beobachten. Notieren Sie von jeder Art die höchste Zahl, die Sie im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachten konnten. Lesen Sie auch den Artikel zum Vogel des Jahres 2018 auf Seite 38. Drei-Minuten-Meditation Setz dich bequem hin. Schließe deine Augen. Nimm ein paar bewusste Atemzüge. Sei entspannt, wach und achtsam. Spüre, wie dein Atem von allein kommt und geht. Beobachte, wie sich dein Bauch hebt und senkt. Wenn deine Gedanken abschweifen, nimm es zur Kenntnis und kehre zum Atem zurück. ››› Gerald Blomeyer Podcast hören: blomeyer.berlin/podcasts.html Alnatura Magazin Januar 2018 35

Neu eingetroffen

Alnatura Aktuelle Angebote vom 22.02. bis 28.02.2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura