Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Magazin - Januar 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Wasser
  • Menschen
  • Magazin
  • Natur
  • Honig
  • Zeit
  • Geschmack
  • Vegan
  • Produkte
Das kostenlose Kundenmagazin von Alnatura mit folgenden Themen: Kostenloses, monatliches Kundenmagazin der Alnatura Super Natur Märkte. Top-Themen in diesem Monat: Ideen für die Bio-Wohlfühlküche - so verstehen wir "Clean Eating"; Rund um den Honig - Warenkunde und Rezepte; Alnatura Aktion #KunstKochen

HERSTELLER-REPORTAGE Two

HERSTELLER-REPORTAGE Two for Tea 2002 gründeten Tim Westwell und Sebastian Pole in Bristol die Tee- und Kräutermanufaktur Pukka. Ihre Vision ist es, Menschen, Pflanzen und die Erde zu verbinden. Ein Gespräch mit Tim Westwell über eine der wichtigsten Zutaten in den Pukka-Tees: Nachhaltigkeit. Redaktion: Herr Westwell, welche Rolle spielt Nachhaltigkeit für Sie und Ihr Unternehmen? Wie würden Sie Nachhaltigkeit definieren? Tim Westwell: Wir glauben, dass die Gesundheit des Planeten mit unserer eigenen eng verbunden ist. Das ist einfach voneinander abhängig und auch der Grund, weshalb Umweltschutz bei der Herstellung unserer Tees schon immer eine Herzensangelegenheit ist. Die Entscheidung für hundertprozentige Bio-Qualität nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein. Unsere Mission ist es, jedem eine Inspiration für ein bewusstes Leben zu sein. Ein Leben, das schließlich für Menschen, Pflanzen und die Welt eine Bereicherung ist. Diese Philosophie findet ihren Höhepunkt in fair gehandelten Tees, die wir auf der ganzen Welt verkaufen. So können wir mithilfe des Handels etwas Gutes tun. Welche Projekte werden von Pukka unterstützt? Und welche Ziele verfolgen die Projekte? Unsere Tees werden alle nach einem neuen Fair-Trade-Programm namens »Fair Pukka kurz gefasst Hersteller von über 40 Kräutertees und biologischen Nahrungsergänzungsmitteln, Export in mehr als 40 Länder Unternehmensgründung 2002 in Bristol / Großbritannien von Tim Westwell und Sebastian Pole Mitarbeiter 93 Auszeichnungen 2 degrees – Sustainable Business Champions Awards 2015, Natural & Organic Product Awards – Outstanding Achievement Award 2015, »Biomarke des Jahres 2015«, NOPE-Award 2016 für Goldene Kurkuma in der Kategorie »Bestes neues Getränkeprodukt«, Ginseng Matcha Green und Goldene Kurkuma unter den Finalisten für die »eathealthy Awards« for Life« zertifiziert. Diese Fair-Trade-Zertifizierung halte ich für die gerechteste und transparenteste, die es heute auf der Welt gibt. Das Zertifikat garantiert, dass jeder Mitarbeiter in der gesamten Pukka-Produktionskette fair behandelt wird. Pukka unterstützt außerdem das FairWild-Zertifizierungssystem. Mehr als 50 Prozent aller Kräuter für kommerzielle Zwecke werden wild geerntet. Das FairWild-Zertifikat schützt Wildkräuter vor dem Aussterben, indem die Kräuter auf nachhaltige Weise geerntet werden und garantiert einen fairen Lohn für die Sammler.. Zu Beginn des Jahres 2016 wurde Pukka Mitglied von »1% for the planet«, einer Initiative, die Unternehmen, Non-Profit- Organisationen und Einzelpersonen verbindet, um gemeinsam für einen gesunden Planeten zu kämpfen. Wir spenden ein Prozent unseres Gewinns für umweltfreundliche Projekte. Schließlich wurden wir im Oktober 2016 eines der ersten und größten Benefit Corporations in Großbritannien und damit Teil eines globalen Netzwerkes, das sich mit über 1 800 Unternehmen aus 50 Ländern zusammengeschlossen hat, mit dem Ziel, Gemeinwohl und privatwirtschaftliche Interessen vereinbar zu machen. Weltweit haben Benefit Corporations die Umsätze eines mittelgroßen Landes (über 29 Milliarden Pfund) erwirtschaftet. Es ist ein sehr leistungsfähiges Netzwerk, das positive Veränderungen verspricht. Die monumentale Aufgabe, wieder ein gesundes Gleichgewicht auf dem Planeten herzustellen, erfordert kollektives Handeln. Welche Ziele wollen Sie in puncto umweltfreundliche Herstellung von Bio-Tee erreichen? Der Klimawandel ist die größte Herausforderung in unserer Produktionskette und in der Welt – man kann keine Heilkräuter auf einem kranken Planeten wachsen lassen. Pukka ist CO2-neutral und wir verpflichten uns, bis 2045 in der gesamten Lieferkette von der Ernte bis ins Regal CO2-neutral zu werden. Wir suchen mit unseren Bio-Kräuterlieferanten nach Wegen, den Klimawandel aufzuhalten, und zwar durch bessere Kompostierung und Agroforstwirtschaft, also die Kombination landwirtschaftlicher Nutzpflanzen mit Baumbestand. 26 Alnatura Magazin 01.2017

Welche gesellschaftlichen Veränderungen wünschen Sie sich? Um nachhaltiger leben zu können, müssen wir achtsamer und bewusster leben. Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen und Meditieren. Es wird dazu beitragen, grenzenlose Weite und mehr Energie in Ihr Leben zu bringen. Es wird Ihnen dabei helfen, wichtige Entscheidungen richtig zu treffen. Essen, trinken und tragen Sie mehr Bio – davon profitieren alle. Essen Sie weniger Fleisch und mehr Gemüse, denn Vieh verbraucht sehr viele natürliche Ressourcen. Treffen Sie mit Ihrem Geld eine Wahl, ändern Sie Ihr Leben und damit die Welt. ››› Das Gespräch führte Gabriele Storm. Die neuen Tees von Pukka: Goldgelbe Kurkuma und hochwertiger Matcha mit Ginseng. Verbindet nicht nur die Liebe zum Tee: Umweltfreundliche und soziale Werte sind für die Pukka-Gründer Tim Westwell (rechts) und Sebastian Pole in jedem Tee die Basiszutat.

Neu eingetroffen

Alnatura Aktuelle Angebote vom 22.02. bis 28.02.2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura