Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Magazin - Januar 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Wasser
  • Menschen
  • Magazin
  • Natur
  • Honig
  • Zeit
  • Geschmack
  • Vegan
  • Produkte
Das kostenlose Kundenmagazin von Alnatura mit folgenden Themen: Kostenloses, monatliches Kundenmagazin der Alnatura Super Natur Märkte. Top-Themen in diesem Monat: Ideen für die Bio-Wohlfühlküche - so verstehen wir "Clean Eating"; Rund um den Honig - Warenkunde und Rezepte; Alnatura Aktion #KunstKochen

ZWEI, DIE SICH MÖGEN

ZWEI, DIE SICH MÖGEN Ananas Koriander Sinnt man darüber nach, warum zwei Menschen gut zuein ander passen, sich gar lieben und ein harmonisches Paar bilden, hört man Erklärungen wie: Gegensätze ziehen sich an. Oder: Gleich und gleich gesellt sich gern. Wie dem auch sei, die kulinarische Pärchenbildung ist ebenso vielfältig wie überraschend und auf keinen Fall monogam. Kombiniert man Speisen, Gewürze und Getränke miteinander, gibt es immer noch einen dritten, vierten oder noch mehr Partner, die mindestens genauso gut passen. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie es einfach aus. Ja, zugegeben, eine Ananas frisch geerntet und in deren tropischer Heimat – egal ob Südostasien oder Lateinamerika – sofort verspeist, schmeckt so viel aromatischer als die Früchte, die früher geerntet wurden und eine weite Schiffsreise hinter sich haben. Trotzdem ist diese wertvolle Frucht eine Köstlichkeit, auf die wir auch hier nicht verzichten möchten. Zumal im Winter, wenn dringend Vitamin-C-Nachschub gebraucht wird und in unseren Breitengraden keine Früchte mehr gedeihen. Zur Süßspeise verarbeitet, mit Kokos, Schokopudding oder Vanilleeis oder im Smoothie vermixt mit Mango und Orange, ist sie vielfältig einsetzbar. Auch für den 50er-Jahre-Partyklassiker »Toast Hawaii« soll es noch Anhänger geben, die längst aus dem Kindesalter raus sind. Sie stapeln eine Scheibe Dosenananas mit Schinken auf Toastbrot und überbacken es mit Käse im Ofen. Nun kommen wir zu einer interessanteren Kombination, die Sie vielleicht noch nicht gewagt haben, die aber in karibischen oder südostasiatischen Ländern durchaus üblich ist: frisches Koriandergrün mit Ananas. Versuchen Sie es als puren Salat mit Salz, etwas Zucker und, wer es gerne scharf mag, mit ein paar feinen Scheiben Thai-Chili oder Peperoni. Aber Achtung: Kerne weglassen! Wie kann man den Geschmack von Koriandergrün beschreiben? Es gibt Menschen, die mögen frischen Koriander nicht im Essen, weil sie ihn als parfümiert und seifig empfinden, zumal, wenn man eine zu große Dosis des aromatischen Grüns verwendet hat. Generell kann man sein Aroma als erdig bezeichnen, mit ätherischen Noten, die an Zitronenzesten erinnern. Sie kennen die Kombination vom Thai-Restaurant um die Ecke: Huhn oder Schwein in Currysauce mit frischen Korianderblättern. Übrigens enthält die Currysauce selbst auch immer einen Anteil gemahlener Koriandersamen. Fügt man kleingeschnittene Ananas zum Fleisch oder zum Tofu in die Currysauce, verstärken sich die einzelnen Aromabestandteile des Gerichts durch die frische Fruchtigkeit der Ananas. Was lernen wir daraus: Trauen Sie sich ruhig, Ananas in scharfen Gerichten einzusetzen – und unbedingt in Kombination mit Koriandergrün. Was allerdings den Menschen aus Lateinamerika oder Asien nie in den Sinn kommen würde, ist die Kombination von Sauerkraut mit Ananas. Der fermentierte Weißkohl in Form von Sauerkraut ist eine durch und durch deutsche oder zumindest mittel- und osteuropäische Angelegenheit. Nicht umsonst existiert der Spitzname »Krauts« für die Deutschen. Aber warum immer Würstchen, Kassler oder Braten zur beliebten Beilage? Frisches Sauerkraut enthält wesentlich mehr Vitamine als stundenlang gekochtes und schmeckt vermischt mit Ananas und Koriander ausgezeichnet. Ein perfekter Wintersalat, zumal nach den kalorienreichen Festtagen, der bei Ihren Gästen als Vitaminbombe einschlägt. SUS REZEPT Sauerkraut-Salat mit Ananas und Koriander Zutaten für 4 Portionen 700 g Sauerkraut / ½ frische Ananas / Meersalz / Pfeffer / Rohrohrzucker / 1–2 rote Peperoni (je nach Geschmack) / 1 gr. Bund Koriander / 3–4 EL Olivenöl / 2–3 EL Kokosblütensirup Zubereitung Sauerkraut über einem Sieb abgießen, leicht ausdrücken und bis zur Verwendung abtropfen lassen. Ananas schälen, senkrecht achteln und das feste Kerngehäuse herausschneiden. Das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden, in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und für 10 min beiseitestellen. 10 Alnatura Magazin 01.2017

Tipp: Salat am Vortag zubereiten, gut durchziehen lassen und am besten bei Raumtemperatur genießen. Für einen kleinen extra »Crunch« mit gerösteten, gehackten Cashewkernen bestreuen. HERSTELLER- EMPFEHLUNG* Frisch und nicht zu süß im Geschmack – BioZisch Gurke von Voelkel löscht den Durst nicht nur an heißen Sommertagen, sondern auch im Winter vor dem Kamin. Unbedingt probieren! Peperoni längs halbieren, Stiel und Kerne entfernen. In feine Streifen schneiden. Korianderblätter von den Stielen zupfen. Stiele fein schneiden und mit den geschnittenen Peperoni zur Ananas geben. Blätter grob hacken und beiseitestellen. Sauerkraut grob schneiden und in eine Schüssel geben. Ananas zugeben, mit Olivenöl und Kokosblütensirup marinieren und gut vermengen. Korianderblätter unterheben. Salat bei Bedarf erneut abschmecken. Zubereitungszeit: ca. 20 min • Nährwerte pro Portion: Energie 203 kcal, Eiweiß 7 g, Kohlen hydrate 13 g, Fett 13 g VOELKEL BIOZISCH GURKE • mit erntefrischen Gurken und spritziger Zitrone, abgerundet mit einem Hauch an Traubensüße • am besten eisgekühlt genießen • ideal auch als Grundlage für Longdrinks • das prickelnde BioZisch-Sortiment umfasst noch 16 weitere köstliche Sorten 0,33 l 1,09 € (1 l = 3,30 €) zzgl. Pfand 0,08 € * Bei Produkten, die als »Hersteller-Empfehlung« gekennzeichnet sind, handelt es sich um Anzeigen. Diese Produkte erhalten Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura