Aufrufe
vor 4 Monaten

Alnatura Magazin Februar 2021

  • Text
  • Lieblingsschokolade
  • Followfood
  • Kokosnuss
  • Risotto
  • Kakaonibs
  • Kugeln
  • Kakao
  • Kaffee
  • Hommes
  • Preise
  • Fairness
  • Rezepte
Fairness braucht Engagement // Zu Besuch bei fairfood Freiburg // Im Gespräch mit Magdalena Messner // Mit Extra-Heft zu fairer Vielfalt

ALNATURA MARKENWELT

ALNATURA MARKENWELT Kaffeegenuss nachhaltig und gerecht Ob mild-aromatischer Caffè Crema, kräftiger Espresso oder entkoffeinierter Kaffee – Sie leisten mit dem Genuss Ihres Alnatura Kaffees einen echten Beitrag zu fairen Bedingungen für die Kaffeebäuerinnen und -bauern. Zahlung fairer Preise für jeden Alnatura Kaffee Die Bohnen für jeden Alnatura Kaffee stammen aus fairen und langfristigen Partnerschaften mit Kleinbäuerinnen und -bauern sowie inhabergeführten Farmen. Uns bei Alnatura ist es ein großes Anliegen, diesen Menschen einen angemessenen Preis für ihre Arbeit zu zahlen. Denn nur so können sie ihre Familien ernähren, ihre Betriebskosten decken und investieren sowie ihre Mitarbeitenden adäquat bezahlen. Letztlich bildet diese Fairness auch die Grundlage für eine nachhaltige Bewirtschaftung und langfristige Erhaltung der Bio-Plantagen. So resultiert aus fairen Partnerschaften auch ein respektvoller Umgang mit unserer Natur. 40 Cent von jeder Packung, die unsere Kundinnen und Kunden kaufen, fließen in das Projekt von terre des hommes. Ein Bildungsprojekt von terre des hommes Der Alnatura Peru Café, eine Mischung feiner Arabica-Bohnen, wird in verschiedenen Kaffeeregionen Perus nach Bio-Richtlinien angebaut. Doch Peru ist stark vom Klimawandel betroffen und die Lebensgrundlage der indigenen Bevölkerung stark gefährdet. Auch geht ihre Kultur immer mehr verloren. Dem möchte das Kinderhilfswerk terre des hommes mit dem Projekt Sumak Kawsay entgegenwirken. Dieses Projekt soll der in Peru lebenden jungen Generation das traditionelle Wissen der peruanischen Ureinwohner zur nach- haltigen Landwirtschaft und der eigenen Kultur wieder nahebringen – als wichtige Basis, um Ernährung und Einkommen zu sichern. Das Ziel: • Wahrung kultureller Identität • Traditionelles Wissen und Handwerks techniken • Anbau heimischer Pflanzen und Saatgutvielfalt • Generationenübergreifendes Lernen 6 Alnatura Magazin Februar 2021

»Die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Alnatura und terre des hommes führt in Peru dazu, dass Kinder und Jugendliche Zugang zu Bildung haben und das Wissen um die umweltgerechte Landwirtschaft lokaler Kleinbauern gemeinschaften nachhaltig gestärkt wird.« Beat Wehrle, Vorstand Programme terre des hommes Deutschland e. V. Alnatura Magazin Februar 2021 7

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura