Aufrufe
vor 7 Monaten

Alnatura Magazin Februar 2020

  • Text
  • Apfel
  • Kekse
  • Bratlinge
  • Valentinstag
  • Zimtliebe
  • Lieblingsmuesli
  • Leben
  • Restekueche
  • Beete
  • Mueslivielfalt
  • Muesli
  • Retten
Achtsam leben: Gemeinsam Lebensmittel retten // Warenkunde: Müslivielfalt // Rezeptideen: Originelles mit Müsli

NATURDROGERIE* Bewusster

NATURDROGERIE* Bewusster Verzicht Weihnachten, Silvester und die damit verbundenen Schlemmertage sind vorüber. Nun kommt für viele Menschen die Zeit des Verzichtens. Während das für die einen eine tiefreligiöse Bedeutung hat, geht es anderen darum, Gewicht zu verlieren und den Körper zu entlasten. Eine Fastenkur – wie beispielsweise Heilfasten nach Buchinger, Intervallfasten oder Basenfasten – kann dabei helfen und gleichzeitig der Startschuss für eine langfristige Ernährungsumstellung sein. CT Heilfasten nach Buchinger Im Vordergrund steht das Reduzieren der Kalorien. Feste Nahrung wird vom Speiseplan gestrichen – der Körper erhält nur durch Flüssig keiten wie Gemüsebrühe, Saft oder Kräutertee Energie. Die Fastenkur dauert zwischen fünf Tage und drei Wochen. Gerade zu Beginn kann es zu un angenehmen Begleiterscheinungen wie niedrigem Blutdruck, Schwindel und Schwächegefühl kommen. Mäßiger Sport hilft, den Muskelabbau zu verzögern. Intervallfasten Dabei wird zwischen Perioden der Nahrungsaufnahme und des Fastens gewechselt. Die einfachste Form des Intervallfastens ist die 16:8-Methode – 8 Stunden wird normal gegessen, 16 gefastet. Durch das Auslassen des Frühstücks kann die nächtliche Essenspause auf 16 Stunden ausgedehnt werden, so lässt sich das Fasten leicht in den Alltag integrieren. Eine weitere Möglichkeit ist die 5:2- Me thode. Bedeutet: pro Woche zwei Fastentage mit einer Zufuhr von maximal 500 Kalorien und fünf Tage normale Ernährung. 26 Alnatura Magazin Februar 2020

Achtung: Für Schwangere, Stillende, Kinder oder alte Menschen sollte Fasten tabu sein. Menschen mit Essstörungen, Diabetes, Untergewicht oder niedrigem Blutdruck sowie Personen, die Medikamente einnehmen, sollten auch Abstand davon nehmen. Grundsätzlich wird allen Fastenwilligen empfohlen, vorher mit einem Arzt zu sprechen. Basenfasten Hier landen eine Woche lang nur basische Lebensmittel auf dem Teller. Das sind vor allem Gemüse, Salate, Obst, Nüsse, frische Kräuter und Keimlinge. Die Grundlage: eine Unterteilung in basische und säurebildende Lebensmittel. Basisch sind all die Nahrungsmittel, die der Körper zu Basen verstoffwechselt. Diese verfügen in der Regel über einen hohen Anteil an basischen Mineralstoffen wie Kalium, Magnesium und Kalzium, was vor allem auf Obst, Gemüse, Kräuter und Samen zutrifft. Produkte, die tierisches Eiweiß enthalten, sind hingegen als schlechte Säurebildner eingestuft, ebenso Alkohol, zuckerhaltige Limonaden, Kaffee und Süßes. Es gibt auch gute Säurebildner wie Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte. Während der Kur sollte viel getrunken werden – ideal sind Wasser ohne Kohlensäure und Kräutertees. Alvito Mein basisches Badesalz** vegan Für streichelzarte Haut: Das basisch-mineralische Körperpflegesalz reinigt wohltuend. Es vereint die Vorzüge von basischem Badesalz mit den natürlichen Mineralstoffen aus Rügener Kreide. Das duftneutrale Salz hebt den pH-Wert von Wasser auf etwa 8,5 an. Die dadurch aus gelöste Reinigung und Pflege sind spürbar, die Haut wird wunderbar geschmeidig. Geeignet für Vollbäder, Fußbäder oder Wickel. Hübner Basis Balance Mineralstoffe pur vegan Ein Nahrungsergänzungsmittel für Vitalität und Ausgeglichenheit: Die Kombination von Mineralstoffen und Spurenelementen wie Zink, Magnesium, Kalzium und Eisen unterstützt wichtige Funktionen im Körper. Zink trägt zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel bei, während Magnesium und Eisen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei tragen. Das Pulver mit neutralem Geschmack ist ideal zum Unterrühren in Joghurt oder Müsli. 200 g 7,99 € (100 g = 4,– €) Mineralstoffe können vom Körper nicht selbst hergestellt werden und müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Fasten und Säure-Basen-Haushalt Unser Körper verfügt über ein System, das den Säure- Basen-Haushalt reguliert. Dabei spielen Nieren, Blut, Leber und Lunge eine tragende Rolle. Durch Basenfasten soll der Körper entsäuert werden, indem nur Lebens mittel verzehrt werden, die als basisch gelten. Wissenschaftliche Belege für die Wirkung dieser Fastenme thode gibt es nicht. Es ist also nicht nachgewiesen, dass säurebildende Lebensmittel den Säure-Basen-Haushalt des Körpers stören. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. rät von langfristigem Basenfasten ab, da lebensnotwendige Nährstoffe auf Dauer in zu geringen Mengen zugeführt werden könnten. Letzten Endes ist es eine persönliche Entscheidung, ob und in welcher Form man fasten möchte. 400 g 11,49 € (1 kg = 28,73 €) Als Unterstützung der Basenfasten-Kur eignet sich ein wohltuendes Bad mit einem basischen Badesalz. * Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. ** Nicht in allen Märkten erhältlich. Alnatura Magazin Februar 2020 27

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Familienessen-Wochenplan
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

digitale Sammlung

Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe Valentinstag 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura