Aufrufe
vor 9 Monaten

Alnatura Magazin Februar 2020

  • Text
  • Apfel
  • Kekse
  • Bratlinge
  • Valentinstag
  • Zimtliebe
  • Lieblingsmuesli
  • Leben
  • Restekueche
  • Beete
  • Mueslivielfalt
  • Muesli
  • Retten
Achtsam leben: Gemeinsam Lebensmittel retten // Warenkunde: Müslivielfalt // Rezeptideen: Originelles mit Müsli

HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN*

HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN* Aus unserem Sortiment Rabenhorst Bio-Granatapfel-Direktsaft vegan Hundert Prozent Muttersaft für unverfälscht-natürlichen Geschmack. Sorgfältig ausgewählte, sonnengereifte Granatäpfel aus den besten Anbaugebieten werden direkt nach der Ernte zu Saft gepresst und anschließend bei Rabenhorst schonend weiterverarbeitet. Dadurch entsteht ein hochwertiger, purer Saft mit der ganzen Fülle an natürlichen Inhaltsstoffen des Granatapfels. Dr. Höhl’s BioEss Rezeptur 1779** Die Apfelessig-Honig-Mischung nach der Rezeptur 1779 enthält 60 Prozent Bio-Apfelessig und 40 Prozent Bio-Honig. Sie ist auf natürliche Weise wohlschmeckend und eignet sich zum Verfeinern vieler Gerichte. Das Manufakturprodukt gibt Gemüse, Suppen und Saucen ein angenehm süß-saures Aroma. Die Rezeptur ist auch in Smoothies ein tolles Extra und schmeckt mit Wasser gemischt als Drink zur täglichen Morgenroutine oder als Erfrischung zwischendurch. 350 ml 13,99 € (1 l = 39,97 €) 750 ml 8,99 € (1 l = 11,99 €) LaSelva Bio-Gemüsefond hefefrei Für die traditionelle Gemüsebrühe von LaSelva wird zuerst frisches Gemüse wie Karotten, Kohl, Zwiebeln, Sellerie und Lauch in Salzwasser gekocht; anschließend wird das Wasser gefiltert. Der natürliche Fond ohne den Zusatz von Hefe ist ideal für Suppen, Eintöpfe, Saucen oder Risotto sowie zum Aufgießen von Braten. 320 ml 2,99 € (1 l = 9,34 €) Fairfood Freiburg Bio-Cashews Garlic & Pepper vegan oder Bio-Paranüsse geröstet & gesalzen vegan Die Cashews und Paranüsse bezieht Fairfood Freiburg naturbelassen von der Elfenbeinküste und aus Bolivien und verarbeitet sie zu feinwürzigen Snacks: Die leicht süßlich schmeckenden Cashews werden mit Knoblauch und Pfeffer verfeinert, die Paranüsse von Hand geröstet und gesalzen. Ideal für Salate, als Beilage zu Käse oder als aromatischer Snack zwischendurch. Fair gehandelt; in der praktischen wiederverschließbaren Verpackung. Cashews Garlic & Pepper 70 g 3,79 € (100 g = 5,41 €) Paranüsse geröstet & gesalzen 60 g 3,79 € (100 g = 6,32 €) 14 Alnatura Magazin Februar 2020 * Bei den Produktvorstellungen auf dieser Seite handelt es sich um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. ** Nicht in allen Märkten erhältlich.

ANNAS RESTEKÜCHE Frühstücksauflauf aus Müsliresten Essbares wegwerfen? Nicht mit Anna! Wenn trotz guter Planung Lebensmittelreste übrig bleiben, lacht das Herz unserer Kollegin. Lassen Sie sich von ihr inspirieren, spontan mit dem zu kochen, was gerade da ist. Neben Spaß beim Kombinieren und etwas Einzigartigem auf dem Tisch ist eines sicher: das schöne Gefühl, damit etwas Sinnvolles zu tun. Annas Bilanz nach einem Blick in den Obstkorb und die Vorratskammer: Die Bananen und Kiwis sind schon überreif und müssen schnell verzehrt werden; im Vorratsschrank tummeln sich mehrere geöffnete Müsli packungen mit kleinen Restbeständen – daraus lässt sich doch etwas machen. Für 4 Portionen Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Eine Auflaufform (ca. 20 × 20 cm) mit Kokos - öl einfetten. 2 Bananen und 2 Kiwis schälen, in Scheiben schneiden und zur Seite stellen. 250 g Müslimischung oder Flocken, 1 TL Backpulver und 1 TL Zimt in die Auflaufform geben und miteinander vermischen. Etwa die Hälfte des geschnittenen Obstes untermengen. 400 ml Haferdrink, 2 Eier, 2 EL Kokosöl und nach Belieben 1 EL Ahornsirup in einem Rührbecher verquirlen und über die Müsli-Obst-Mischung gießen. Mit restlichen Bananen- und Kiwi scheiben belegen und circa 50 g Hafer-Crunchy Schoko darüberstreuen. Im Ofen 40 Min. backen. Für die entspannte Resteküche gilt immer »so oder so ähnlich«. Bei diesem und anderen Rezepten lassen sich Zutaten leicht austauschen – je nach Restesituation. Zutaten und mögliche Alternativen Müslimischung oder Flocken: es passt so ziemlich jedes Alnatura Müsli Banane und Kiwi: Ananas, Apfel, Beeren, Birne, Mango oder Orange Haferdrink: andere Getreide-, Nussoder Sojadrinks Zimt: Bourbonvanille, Kakao, Kurkuma gemahlen Ahornsirup: Agavendicksaft, Honig, Kokosblüten- und andere Sirupe Hafer-Crunchy Schoko: Dinkel-Crunchy, Nuss-Crunchy, Hafer-Crunchy Waldbeere, Kokos-Crunchy und Co. gelingt leicht Zubereitungszeit: 15 Min. + 40 Min. Backzeit Nährwerte: variieren je nach Zutaten Alnatura Magazin Februar 2020 15

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Familienessen-Wochenplan
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

digitale Sammlung

Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe Valentinstag 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura