Aufrufe
vor 6 Monaten

Alnatura Magazin Februar 2018

  • Text
  • Herzberger
  • Gemuese
  • Obst
  • Biomarkt
  • Bioladen
  • Bio
  • Alnatura
  • Natur
  • Februar
  • Magazin
  • Vegan
  • Menschen
  • Insekten
  • Wasser
  • Produkte
  • Zutaten
Alnatura: Ihr kostenloses, monatliches Kundenmagazin der Alnatura Super Natur Märkte.

Aktuelles aus Bio-Welt

Aktuelles aus Bio-Welt und Gesellschaft 52-mal umweltbewusst Den Alltag (noch) nachhaltiger gestalten, das möchten viele. Aber wie? »Die Öko-Challenge« gibt 52 unkomplizierte Tipps – unterteilt in die Themenbereiche Plastik, Müll, Energie, Wasser, Ernährung sowie Konsum und garniert mit zahlreichen interessanten Fakten und Hintergrundinformationen. Wer mag, kann seine Erfahrungen außerdem unter #ökochallenge öffentlich teilen. Verlag Komplett-Media, München 2017, 14,99 Euro (D). »Gentechnik – nein danke!« Vor Jahren galt »Golden Rice« wegen höherer Vitamin-A-Gehalte als Hoffnungsträger der gentechnisch veränderten (GV) Agrarpflanzen. Jetzt veröffentlichten indische Forscher eine Studie, die zeigt, dass der GV-Reis in der Praxis scheitert. Durch Wurzelschäden, unerwünschte Seitentriebe und spätere Blüte war »Golden Rice« in Indien nur halb so fruchtbar und erbrachte lediglich ein Drittel des Ertrages herkömmlicher Sorten. Ursachen waren unerwartete Mutationen sowie eine unvorhergesehene Veränderung im pflanz lichen Stoffwechsel (SAG 09. 11. 2017). ••• Die EU hat beschlossen, das Totalherbizid Glyphosat, das auf Äckern jedes Unkraut unterdrückt, für fünf weitere Jahre zuzulassen. Öffentlich diskutiert wurde primär die Frage, ob das Pestizid Krebs erregt oder nicht. Das ist weiterhin umstritten. Klar sind aber unerwünschte Auswirkungen auf Bodenorganismen und pflanz liche Vielfalt (FAZ 29. 11. 2017). MH PUNKTE SPENDEN – GUTES TUN Hilfe für die Menschen im Jemen Der Jemen ist das ärmste Land im Nahen Osten. Seit dem Ausbruch der Gewalt im März 2015 ist die Lage für die Zivilbevölkerung vor Ort noch immer dramatisch: Rund 19 Millionen Menschen brauchen dringend Hilfe. 3,3 Millionen sind im Land vor Kämpfen auf der Flucht. 9 Millionen Menschen haben keinen Zugang zu medizinischer Versorgung, Wasser- und Sanitäranlagen. 7 Millionen sind vom Hungertod bedroht. CARE ist eine der wenigen Hilfsorganisationen, die trotz des Bürgerkriegs im Jemen weiter Hilfe leisten. Die Helfer unterstützen Familien mit Lebensmitteln und Bargeld und stellen sauberes Wasser in öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäusern und Schulen bereit, setzen Wasserquellen instand und verteilen Hygiene- und Cholera-Kits, um Infektionen zu verhindern. Alnatura Kunden können CARE in ihrer Arbeit unterstützen, indem sie ihre PAYBACK Punkte spenden. payback.de/spendenwelt Biologisch reinigen: die BNN-Sortimentsgarantie Der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e. V. hat am 21. 01. 2016 neue Richtlinien für ökologische Wasch-, Putz-und Reinigungsmittel (WPR) veröffentlicht. Im Alnatura Super Natur Markt finden Sie deshalb eventuell einige Produkte nicht mehr, wenn sie die Kriterien nicht erfüllen. Diese sind u. a.: alle Inhaltsstoffe sind biologisch abbaubar, keine Tierversuche, ohne Einsatz von Gentechnik, kein Einsatz von erdölbasierten Stoffen. Lesen Sie mehr zum Thema in der Rubrik Naturdrogerie in der März-Ausgabe des Alnatura Magazins. Die mit dem CARE-Paket

»Bio – das ist eh bald wieder vorbei.« Was antworten Sie, wenn es heißt: Bio – das ist doch bloß ein kurzfristiger Trend? Bio ist Mitte der 1920er- Jahre in Deutschland und England entstanden. Bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs wuchs die Anzahl der Bio-Betriebe. Dann stagnierte die Entwicklung. Bis in die 1970er-Jahre hinein gab es in Deutschland nur gut 300 Bio-Bauernhöfe. Heute sind es über 25 000, schon etwa zehn Prozent aller Bauernhöfe, Tendenz weiter steigend. Kein anderer Bereich der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft hat in den vergangenen 25 Jahren einen derart kontinuierlichen Zuwachs gezeigt. Praktisch alle Handelsformate bieten inzwischen Bio-Lebensmittel an. Der Naturkostfachhandel zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Produkten für alle Mahlzeiten und Kostformen aus. Das ist keine kurzfristige Mode, sondern eine lang laufende Entwicklung, die dem Wunsch der Menschen nach Lebensmitteln Rechnung trägt, die ohne Agrochemie gewachsen sind, und nach einer Landwirtschaft, die auf die Belange der Natur achtet. MH Besser schlafen mit People Wear Organic Im Alnatura Super Natur Markt gibt es von People Wear Organic erstmals Bettund Schlafwäsche aus edlem Baumwollsatin. Das leichte Material mit dezentem Glanz hat einen weichen Griff und sorgt für ein besonderes Wohlgefühl in der Nacht. Für alle, die es etwas bunter mögen, sorgt ein grafischer Print in Blau tönen für Farbakzente. Außerdem erhältlich: Ein Damen- Pyjama sowie ein Nachthemd in klassischem Dunkelblau und eines in Weiß. Das Sortiment wird abgerundet durch einfarbige Frottee- Handtücher und legere Wohlfühlmode für Damen. Sämtliche Artikel sind im gesamten Produktionsprozess nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zerti fiziert und kontrolliert. ZEIT FÜR MICH Klarheit durch Loslassen Ein Großteil unserer täglichen Handlungen sind Gewohn heiten. Manche erleichtern den Alltag, weil sie uns stabilisieren und Orientierung bieten. Das macht das Leben einfacher. Wiederholte Entscheidungen führen dazu, dass sie irgendwann automatisch ablaufen. Dann können Routine und vorgefasste Meinungen einen gefangen nehmen, frei nach dem Motto »Das haben wir schon immer so gemacht«. Aber das Leben ist ein unaufhaltsamer, ständiger Prozess, bei dem wir nichts unter Kontrolle haben. Jedes Einatmen, jede Party oder jede Beziehung: Alles hat ein Ende. Zwingt uns eine Entlassung oder Trennung zu etwas Neuem, kann das zu Angst und körperlichen Beschwerden führen. Doch die Angst kommt vom Denken. Um Konzepte und Gedanken loszulassen, ist es in der Meditation wichtig, alles zu sehen und anzunehmen, so wie es ist. Es beginnt mit der Entscheidung, dass wir uns selbst akzeptieren. Indem wir uns selbst geduldig und freundlich begegnen, erkennen wir auch jene Teile unserer Persönlichkeit, die wir nicht mögen. Je offener wir mit uns selbst sind, umso einfacher ist es auch, die Menschen um uns herum zu akzeptieren. Das Aufgeben von Bewertungen und Kontrolle öffnet unseren Geist und bereitet weniger Sorgen. Wer achtsam ist, kann aktiv bemerken, wie Neues entsteht, und es willkommen heißen. Das macht das Leben leichter und kreativer. Drei-Minuten-Meditation Setz dich bequem hin. Nimm ein paar bewusste Atemzüge. Sei entspannt, wach und achtsam. Spüre, wie dein Atem von allein kommt und geht. Lass in dieser Meditation alles so sein, wie es ist. Heiße alles willkommen, ohne daran festzuhalten. Lass dich ein auf die Stille und Weite. Sei in völliger Übereinstimmung mit allem, was dir erscheint und was du fühlst – ohne Kontrolle, ohne Mühe, ohne etwas zu tun. ››› Gerald Blomeyer Podcast hören: blomeyer.berlin/podcasts.html Alnatura Magazin Februar 2018 35

Neu eingetroffen

Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Was ist das Besondere an Alnatura?
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Alnatura Weihnachtsrezepte
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura