Aufrufe
vor 3 Monaten

Alnatura Magazin - Dezember 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Magazin
  • Wasser
  • Natur
  • Vegan
  • Menschen
  • Landwirtschaft
  • Produkte
  • Zeit
  • Markt
Alnatura: Ihr kostenloses, monatliches Kundenmagazin der Alnatura Super Natur Märkte.

NATURKOSMETIK Eine

NATURKOSMETIK Eine himmlische Essenz Ätherische Öle – ihr Name leitet sich vom griechischen »aither« ab, das so viel wie »blauer Himmel« bedeutet. Ein Duft gräbt sich tiefer in die Erinnerung ein als ein Bild. Vielleicht ist es ein Hauch Lavendel, der an einen Urlaub in der Provence erinnert? Oder das Zimtaroma beim Keksbacken, das die Adventsbäckerei der Kindheit lebendig werden lässt? Die Quelle solcher Erinnerungen sind ätherische Öle – oft aus Blüten, aber auch aus anderen Pflanzenteilen. Es handelt sich um ein Zusammenspiel vieler Einzelstoffe, die die Pflanze während des Stoffwechsels als Schutzstoffe bildet. So erklärt sich, dass es für eine gute Qualität auf die Wachstumsbedingungen und den optimalen Erntezeitpunkt ankommt. Für beides und das ebenso wichtige Know-how bei der Herstellung stehen Aromatherapie- und Naturkosmetikfirmen, die für ihre zertifizierten Öle mit Partnern auf der ganzen Welt zusammenarbeiten. Die intensiv riechenden Essenzen werden seit Jahrtausenden genutzt, sei es zur natürlichen Aromatisierung von Räumen, für Rezepturen von Pflegeprodukten, rituell oder als wohltuend für Körper und Seele. Sogar Speisen lassen sich mit naturreinen ätherischen Ölen verfeinern. Überlieferte Aussagen aus der traditionellen Aromatherapie können heute oft wissenschaftlich bestätigt werden. Man weiß, wie die Moleküle in der Riechschleimhaut elektrische Impulse auslösen, die Nervenbahnen dann ins Gehirn leiten. Tatsächlich nehmen aber auch andere Schleimhäute und die Haut selber die natürlichen Duftstoffe auf. Indem sie Botenstoffe regulieren, können sogar Körperfunktionen beeinflusst werden. So gelten etwa ätherische Öle aus Nadelhölzern als antibakteriell und Orangenöl als stresslösend. Andere Untersuchungen sprechen dafür, dass ein Jasmin-Duftstoff die gleichen Hirnareale anspricht wie klassische Beruhigungsmittel. Das Flüchtige fangen Um ätherische Öle zu gewinnen, dient im Falle von Zitrusfrüchten eine Kaltpressung und ansonsten die Wasserdampfdestillation: Hierbei wird das frische Erntegut in ein Spezialgefäß mit Wasser geschichtet. Durch Erhitzung entstehender Wasserdampf löst die Öltröpfchen aus dem Zellverbund, sodass sie mit dem Dampf aufsteigen können. Leicht wie sie sind, sammeln sie sich beim Abkühlen auf dem auskondensierten Wasser. Als Nebenprodukt entsteht ein zart duftendes Pflanzenwasser, das Hydrolat, das ebenfalls verwendet werden kann. Je nach Ausgangsmaterial braucht es übrigens manchmal mehrere Tausend Kilo Material für einen Liter ätherisches Öl – 30 Rosenblüten ergeben zum Beispiel gerade mal einen Tropfen Rosenöl! Tipp: auf Qualität achten Leider tummeln sich auf dem Markt auch minderwertige oder gestreckte Öle. Diese Angaben geben Sicherheit: • »100 % naturreines ätherisches Öl« und deutscher sowie lateinischer Name der Pflanze • Ursprungsland, Pflanzenteil und Gewinnungsmethode • Qualität (z. B. kontrolliert biologischer Anbau oder Wildsammlung) • Chargennummer, Füllmenge und ggf. Sicherheitshinweise 30 Alnatura Magazin 12.2017

HERSTELLER-EMPFEHLUNG* Übrigens: Anders als ihre fetten Namensvettern verflüchtigen sich ätherische Öle sehr leicht. Was bleibt, ist ein zarter, charakteristischer Duft … Aromatherapie für daheim Um auf einfache Weise eine Duftoase zu gestalten, bietet sich eine Duftlampe an: Wasser in die Schale geben, wenige Tropfen ätherischen Öls dazu und das Teelicht darunter anzünden – schon duftet es im Raum je nach Wunsch und Öl mal beruhigend, anregend, erwärmend … Weniger ist dabei mehr, denn Düfte wirken bereits an der Wahrnehmungsgrenze. Neben einer Vielzahl gebrauchsfertiger Fläschchen können Sie auch gut selbst spezielle Mischungen herstellen. So empfiehlt Primavera Life zum Beispiel für ein Winterbad 1 Tropfen Eukalyptus radiata, 3 Tropfen Benzoe Siam, 1 Tropfen Melisse, 3 Tropfen Lavendel, 1 Tropfen Latschen kiefer, vermischt mit 100 ml Sahne oder 2 EL Totes-Meer-Salz. BP Mit dem Mascara und Highlighter ist der große Auftritt garantiert: Die Wimperntusche verleiht Volumen und intensive Farbe – so wird jede Wimper in Szene gesetzt. Passend dazu hinterlässt der Highlighter mit seinem seidigen Schimmer auf der Haut einen zauberhaften sanften Glow. SANTE MASCARA BIG CATWALK LASHES** vegan ODER BEAUTIFYING HIGHLIGHTER** • Mascara: die spezielle Formulierung schenkt den Wimpern Volumen, pflanzliche Carbon-Black-Pigmente verleihen ein besonders intensives Schwarz • Highlighter: seidig-softes Puder in Nude-Nuancen mit Macadamiaöl und Vitamin E • Tipp: als zartes Rouge für die Wangenpartien oder für einen Glow-Effekt sanft im ganzen Gesichtsbereich verteilen Mascara Big Catwalk Lashes Stk. 6,49 € Beautifying Highlighter Stk. 8,99 € Alnatura Magazin 12.2017 31 * Bei Produkten, die als »Hersteller-Empfehlung« gekennzeichnet sind, handelt es sich um Anzeigen. Diese Produkte erhalten Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. / ** Nicht in allen Filialen erhältlich.

Neu eingetroffen

Alnatura Aktuelle Anegbote vom 22.02. bis 28.02.2018
Alnatura Aktuelle Angebote vom 15.02. bis 21.02.2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura