Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Magazin - April 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Magazin
  • Vegan
  • Menschen
  • Wasser
  • Produkte
  • Natur
  • Deutschland
  • Spargel
  • Produkten

ALNATURA EINBLICKE Bio

ALNATURA EINBLICKE Bio fürs Baby Wenn ein Kind auf die Welt kommt, ändert sich das Leben seiner frischgebackenen Eltern gründlich: Der kleine Mensch steht von nun an Tag und Nacht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und des Handelns von Mutter und Vater. Aber nicht nur der Alltag verändert sich, vieles wird mit der Verantwortung, die sie nun haben, neu überdacht. Auch die Wahl der Lebensmittel – die Entscheidung fällt jetzt oft auf Bio-Qualität. Schließlich will man das Beste für sein Kind. Bio-Rohstoffe sind daher die erste Wahl – unser Baby- und Kleinkindsortiment geht über diese Bio-Qualität deutlich hinaus, denn das Wohl der Kleinsten ist auch uns ein Herzensanliegen. Dazu möchten wir Ihnen mit einem reichhaltigen Informationsangebot beratend zur Seite stehen. Qualität, der Sie vertrauen können Alle landwirtschaftlichen Zutaten für das Baby- und Kleinkindsortiment stammen zu hundert Prozent aus Bio-Anbau, rund 62 Prozent sogar aus biodynamischem Landbau (Demeter), der konsequentesten und ursprünglichsten Form der ökologischen Landbewirtschaftung. Jeder Hof wird als lebendiger und individueller Organismus betrachtet, zu dem Tiere obligatorisch dazugehören. Mit biodynamischen Präparaten, hergestellt aus Natursubstanzen, sorgen Landwirte für einen lebendigen Boden und ein harmonisches Pflanzenwachstum. Die Rezepturen entwickeln wir bei Alnatura mit unabhängigen Experten. Bei den Babygläschen werden weder Salz noch Zucker zugesetzt, die Süße stammt ausschließlich aus Früchten. Generell gilt: Weniger ist mehr. Ein Grundsatz, der vor allem in den ersten Monaten der Säuglingsernährung besonders wichtig ist. Babys sollen den puren Geschmack einer fein pürierten Karotte oder Pastinake kennenlernen. Deshalb bieten wir für den Einstieg in die Beikost Babyprodukte mit nur einer Zutat an. Sie enthalten Früchte oder Gemüse aus biodynamischem Landbau (Demeter) und tragen den Hinweis »pur«. Für eine stufenweise Einführung in für Ihr Baby noch neue Lebensmittel gibt es einfache Rezepturen mit wenigen unterschiedlichen Zutaten. Erfahren Sie alles rund um Babyernährung Sie haben Fragen rund um die Ernährung Ihres Kindes? Sie suchen Inspiration? Dann schauen Sie doch einmal auf alnatura.de/baby vorbei. Hier haben wir hilfreiche Informationen und Tipps für Sie zusammengestellt: vom Stillen über Milchnahrung bis Beikost. Außerdem finden Sie einen Ernährungsplan, der zeigt, ab welchem Alter die jeweilige Still- oder Trinkmahlzeit durch eine Breimahlzeit ersetzt wird, sowie Tipps zur Zubereitung von Mahlzeiten für Ihr Baby. Was ist Milchnahrung? Und was Folgenahrung? Woran erkenne ich, dass mein Baby reif für den ersten Brei ist? Mit welchem Brei startet man? Was und wie viel sollen Babys Bei unserem Gewinnspiel 2016 gewannen sechs Familien mit Kindern im Alter zwischen sechs Monaten und vier Jahren einen Tag auf dem Bio- Bauernhof. 22 Alnatura Magazin 04.2017

Bio nach strengsten Richtlinien: Alnatura Produkte, deren Rohstoffe aus biodynamischem Landbau (Demeter) stammen, tragen dieses Siegel. und Kleinkinder trinken? Empfiehlt sich die Zugabe von Speiseöl zur Beikost? Wie werden Alnatura Baby- Getreidebreie zubereitet? Wie lange ist ein Gläschen mit Babynahrung haltbar? In der Rubrik FAQ – häufige Fragen zum Thema Baby und Kind liefern wir Ihnen Antworten auf viele Ihrer Fragen rund um Milchnahrung, Beikost-Start und die Alnatura Babyprodukte. Erleben Sie Bio hautnah Woher kommen unsere Lebensmittel? Wie viele Eier legt ein Huhn? Wie viel Milch gibt eine Kuh? Eine hautnahe Beantwortung dieser Fragen ist nicht nur für Kinder spannend. Immer wieder bieten wir deshalb Veranstaltungen rund um das Thema Bio-Landbau an, zum Beispiel im Rahmen eines Gewinnspiels. Letztes Jahr gewannen sechs Familien einen Tagesausflug auf einen Bio-Bauernhof. Sie konnten ihre Fragen stellen, melken lernen oder Butter herstellen. Folgen Sie uns auf facebook.de/alnatura und verpassen Sie keine dieser schönen Veranstaltungen. GS Gewinnspiel: Zeigt her eure T eller! Von 4. April bis 30. September 2017 sucht Alnatura die kreativsten Kinderteller: Schauen Sie vorbei, posten Sie Ihre schönsten Kreationen – und inspirieren Sie andere! Mit etwas Glück gewinnen Sie eines von monatlich 5 Überraschungspaketen mit Produkten von Alnatura, Holle, Mogli, People wear Organic und Weleda. Alle Infos rund um die Teilnahmebedingungen und wie Sie mitmachen können, finden Sie unter facebook.de/alnatura ALNATURA BIO-BAUERN-INITIATIVE Das zieht Kreise! 43 Höfe stellen aktuell mit Unterstützung der Alnatura Bio- Bauern-Initiative (ABBI) auf den Bio-Landbau um. Die Initiative spendet für das Projekt »Gemeinsam Boden gut machen« des NABU, das Bauern gezielt bei der Umstellung auf Bio-Landbau fördert. Alnatura Kunden unterstützen das Projekt, indem sie ABBI-Produkte mit dem Hinweis »Gemeinsam Boden gut machen« kaufen: Jeweils ein Cent geht an ABBI. Im Alnatura Magazin lernen Sie jeden Monat eine der Bio-Bauernfamilien kennen. Als Kinder haben wir den Großen nachgeeifert, als Jugendliche hatten wir unsere Idole. Und als Erwachsene? Da orientieren wir uns am Nützlichen – oder am Sinnvollen. So wie Georg Schwienhorst, Schweinebauer aus Warendorf im Münsterland. Über 350 Jahre schon befindet sich sein Hof in Familienbesitz. Das klingt eher nach Tradition und weniger nach Revolution. Doch der schwienhorstsche »Umsturz« hat längst begonnen. Sein Bruder, er betreibt einen Ferienhof und hält ebenfalls Schweine, war der Initiator. 2012 stellt er auf Bio um. Georg, der Jüngere der beiden, beobachtet die Veränderungen – auf dem Hof selbst und auch bei den Feriengästen, und er ertappt sich, wie er die herkömmliche Tierhaltung immer öfter infrage stellt. Dann trifft er sich erstmals mit einem Naturland-Berater und schließlich eine weitreichende Entscheidung. Auch er stellt seinen Betrieb im Sommer 2015 um! Von ehemals 500 Zuchtsauen bleibt nur noch die Hälfte, das bedeutet doppelt so viel Platz pro Tier im Stall. Der Veränderungsprozess erfasst auch hier das gesamte System. »Jetzt ist es für uns alle, auch für die Kinder, wichtig, woher die Lebensmittel kommen und was sie beinhalten«, sagt Schwienhorst. Natürlich wird auch er von Bauern im Umland beobachtet. Man tauscht sich aus und es passiert, was passieren muss: Die Bio-Revolution geht mit zwei Bio-Mastbetrieben weiter. »Jetzt haben wir für unsere Schweine kurze Transportwege«, freut sich der Naturland-Bauer und ergänzt: »Ich bin sicher, das Bio-Virus zieht noch weitere Kreise!« ››› Volker Laengenfelder alnatura.de/ABBI

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura